Der Belegungsvertrag und die Benutzerordnung

Belegungsvertrag
Belegungsvertrag.pdf
PDF-Dokument [347.8 KB]

Bitte senden Sie den Belegungsvertrag ausgefüllt an kontakt@zeltplatz-am-hauck.de

Die Benutzerordnung

 

§ 1 Allgemeines

(1) Der Zeltplatz ist Eigentum der Evange­lisch-Lutherischen Kirchen­gemeinde Dalherda. Die nachfolgenden Regelungen beru­hen auf einem entsprechenden Be­schluss des Kirchenvorstandes. Er bestimmt auch die für die Verwaltung der An­lage zu­ständigen Personen.

 

(2) Die Räumlichkeiten und die Außen­anla­gen sind von allen Besuchern pfleglich zu behandeln. Entstandene Schäden sind dem Kirchenvorstand anzuzeigen und auf Kosten des Ver­ursachers zu beheben. Eventuelle Haftungsansprüche richten sich sei­tens des Kirchenvorstandes an den Be­nutzer.

 

§ 2 Benutzerordnung

(1) Die Benutzung des Hauses ist rechtzeitig schriftlich zu beantragen.

(2) Aufgrund des Antrages entschei­det der Kir­chenvorstand über die Vergabe. Bei Ver­mietung ist ein schriftlicher Vertrag zu unter­zeich­nen. Die mit dem Vertrag verbunde­nen Auflagen und Bedingungen sind einzuhalten.

(3) Die Anzahlung i. H. v. 10 % des Mietbe­tra­ges (Teilnehmer / Tag) mindestens jedoch 50,00 € ist bis spätestens 14 Tage vor Bele­gung auf das Konto (IBAN E02530501800040018007)

des Kirchen­kreis­amtes Fulda bei der Spar­kasse Fulda (BIC HELADEF1FDS) zu über­weisen. Bei Gruppen unter 20 Personen be­trägt der Anzahlungsbetrag 50,00 €. Mit der Überweisung wird der Vertrag verbindlich. Dieser Betrag wird anschließend mit der Bele­gungsgebühr verrech­net. Diese Summe wird im Falle einer Absage nicht zurücker­stattet. Der Rücktritt von der Nutzung ist dem Kirchenvor­stand unverzüglich anzuzei­gen.

(4) Nach der Nutzung sind die Räum­lichkei­ten an eine vom Kirchenvor­stand beauftragte Per­son im geord­neten und sauberen Zustand zu übergeben. Die Endreinigung über­nimmt der Benutzer. Sollte eine Nachreinigung nötig sein, wird diese separat mit 75,-€ in Rech­nung ge­stellt.

Dem Mieter steht es frei, die Endreinigung i. H.v. 150,00 € mit zu buchen.

Beschädigtes oder in Verlust gerate­nes In­ventar wird dem Benutzer in Rechnung ge­stellt. Für die Beseiti­gung des Mülls hat der Mieter Sorge zu tragen. Die Vermietung des Zelt­platzes findet unter Ausschluss jegli­cher Haftung statt.

(5) Das Rauchen im gesamten Haus ist nicht gestattet.

(6) Ab 22 Uhr ist auf Zimmerlaut­stärke zu ach­ten. Im Außenbereich ist ab 22 Uhr ebenfalls darauf zu achten, dass Nachbarn in ihrer Ruhe nicht gestört werden.

(8) Die Feierlichkeiten sollen sich am Geist des Hauses orientieren und dürfen christliche Ge­fühle nicht ver­letzen.

 

§ 3 Stornierung und Kaution

Bis sechs Wochen vor Belegung 25 % des Mietpreises. Vier Wochen vor Belegung 50 %. Danach berechnen wir 100 % des Miet­preises.

Bei Schlüsselübernahme ist eine Kaution i. H. v. 100 € zu hinterlegen. Diese Summe wird mit der Belegungsgebühr verrechnet.

 

§ 4 Verschiedenes

(1) Am Ende des Zeltlagers wird eine Rech­nung ausgestellt werden. Diese Rechnung ist auf das Konto (IBAN DE02530501800040018007)

400018007 des Kirchenkreisamtes Fulda bei der Sparkasse Fulda (BIC HELADEF1FDS) zu überweisen, Verwen­dungszweck: Miete Zelt­platz; Name und Zeitraum.

(2) Dem Benutzer obliegt die Ver­kehrssicher­heitspflicht während der Veranstaltung.

Er stellt die Kirchengemeinde aus­drücklich von allen Schadensersatz­ansprüchen Dritter frei, die sich aus Verletzungen der Verkehr­sicherheit ergeben.

(3) Bei Verlust des Schlüssels ist die kom­plette Schließanlage zu ersetzen.

(4) Bei der Schlüsselübergabe ist eine Kau­tion in Höhe von 100 € zu hinterlegen.

(5) Die Benutzungs- und Gebühren­ordnung tritt mit dem Tag des Kir­chenvorstandsbe­schlusses in Kraft.

<< Neues Textfeld >>